Verband der Auslandspresse in Wien

 

Durch das Corona-Virus wurde die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg ausgelöst: Die Pandemie führt uns die Verwundbarkeit unseres marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems und des europäischen Einigungsprozesses auf dramatische Weise vor Augen. Noch ist das virale Weltgewitter nicht abgezogen, die Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Tourismus sind dramatisch. Welche Perspektiven gibt es für Europa und Österreich? Welche Lösungen brauchen wir? „Von einer Krise in die nächste? Der taumelnde Kontinent – Perspektiven und Lösungen für Österreich und Europa“ lautet der Titel des 7. „Medien.Mittelpunkt.Ausseerland“ vom 1. bis 3. Oktober 2020, der nicht nur Probleme diagnostiziert, sondern auch Lösungen anbietet. Medienvertreter und interessierte Gäste sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. 

EU-Haushaltskommissar Johannes Hahn ist am Freitag, 2. Oktober beim 7. Medien.Mittelpunkt.Ausseerland zu Gast

Die Pandemie hat auch die Globalisierung in Verruf gebracht und die fatalen Abhängigkeiten etwa bei internationalen Lieferketten bloßgelegt. Welche Lehren ziehen daraus Wirtschaft und Politik? Wie kann sich Europa in einer instabilen Welt besser rüsten? Wie sieht der Ausgleich zwischen Ökonomie und Ökologie im Praxistest aus? Wie kann die Massenarbeitslosigkeit in Österreich und Europa eingedämmt werden? Wie kann ein Comeback im Corona-geschädigten Tourismus gelingen, was braucht die Industrie? Wie können Medien journalistisch und wirtschaftlich überleben? Ist die Kulturhauptstadt 2024 für die Region im Salzkammergut eine einmalige Chance oder nur heiße Luft?


Anmeldung

Für Mitglieder des Verbandes der Auslandspresse in Wien ist bei Berichterstattung die Teilnahme kostenlos. Medienvertreter und Gäste sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. In der Teilnehmergebühr für den Medien.Mittelpunkt.Ausseerland von EUR 250,- sind zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem 4* Hotel der Region, sowie die Teilnahme an allen Programmpunkten inkludiert. Anmeldung unter: gabi.ziller(at)pro.media. Tagesgäste sind ebenso herzlich willkommen, wir bitten aber um Anmeldung. 

Gerne kümmern wir uns um Ihre Interviewanfragen an die ReferentInnen.
Selbstverständlich werden die Organisatoren dafür Sorge tragen, dass alle gesetzlichen Hygiene- und Abstandsrichtlinien eingehalten werden.

Inhaltlich zeichnen der Verband der Auslandspresse in Wien, Heidi Glück - spirit & support, sowie die ProMedia Kommunikation für die Veranstaltung verantwortlich. Die Veranstaltung wird getragen vom Tourismusverband Ausseerland – Salzkammergut.

 

 

Video vom Medien.Mittelpunkt.Ausseerland 2019

Programm 7. Medienmittelpunkt Ausseerland 2020

(alle Programmpunkte am Donnerstag und Freitag finden in der Kohlröserlhütte am Ödensee statt)


Donnerstag, 1. Oktober 2020
17:15 Uhr 

Eintreffen der Gäste

17:45 Uhr 

Offizielle Eröffnung durch die Bürgermeister des Ausseerlandes sowie durch Barbara Eibinger – Miedl, steirische Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung (angefragt)

18:00 Uhr 3x 5 min-Statements von Schülerinnen und Schülern der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zum Thema „Krise – Lernen für die Zukunft“

18:15 Uhr Keynote Andreas Bierwirth „Krise braucht Management“

19:00 Uhr Podiumsdiskussion: „Von einer Krise in die nächste?“

ModerationHans-Peter Siebenhaar (Korrespondent Handelsblatt) und Rainer Nowak (Chefredakteur „Die Presse“), GästeAndreas Bierwirth (CEO Magenta), Margit Schratzenstaller (WIFO), Eveline Pupeter (CEO Emporia), René Knapp (Vorstand Uniqa)

anschließend gemeinsames Abendessen in der Kohlröserlhütte


Freitag, 2. Oktober 2020

9:30 Uhr

 Podiumsdiskussion: „Kulturhauptstadt 2024“ 

ModerationErnst Sittinger (Kleine Zeitung), GästePamela Binder (GF TVB Salzkammergut – Ausseerland), Stefan Heinisch (Kulturhauptstadt 2024), Franz Steinegger (Bürgermeister Grundlsee), Axel Scheutz(Bürgermeister Hallstatt)

11 Uhr Podiumsdiskussion „Wie krisenfest ist der Tourismus?“

ModerationPetra Stuiber (Der Standard), GästeMatthias Winkler (Hotel Sacher), Heinz und Birgit Reitbauer (Restaurant Steirereck), Hubert Mayerhofer (Inhaber Tauplitz Bergbahnen)

+++ Nachmittag zur freien Verfügung +++

18:00 Uhr Podiumsgespräch mit Johannes Hahn (EU-Haushaltskommissar), ModerationHans-Peter Siebenhaar (Korrespondent Handelsblatt),  
Anschließend Diskussion

*** Pause ***

19:20 Uhr Podiumsdiskussion: „Paid Content. Aber wofür?“

Moderation: „Die Presse“ und Helmut Spudich (Journalist und Autor), GästeMartina Salomon(Chefredakteurin KURIER) angefragt, Herwig Langanger (Die Presse), Petra Winter (Chefredakteurin Madame), Ivo Mijnssen (NZZ Korrespondent in Wien) – angefragt

anschließend gemeinsames Abendessen in der Kohlröserlhütte

 

Samstag, 3. Oktober 2020
Hotel Mondi am Grundlsee – Programm mit der Medienakademie (tbd)