Verband der Auslandspresse in Wien

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Auslandspresse,

durch die Coronakrise wurde quasi über Nacht auch die Arbeit des Verbandes der Auslandspresse in Wien stark eingeschränkt. 

Unsere vereinbarten Pressegespräche mit Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler, ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und anderen müssen wir auf einen noch ungewissen Zeitpunkt verschieben. Pressereisen nach Niederösterreich oder in die Steiermark fallen aus. Auch der geplante 7. MedienMittelpunkt Ausseerland wird nicht wie geplant Ende Juni stattfinden können und möglicherweise auf Herbst verschoben.Das Hintergrundgespräch mit dem Präsidenten des österreichischen Verfassungsgerichtshofes, Prof. Dr. Christoph Grabenwarter, am 9. März, war vorerst unser letztes physisches Treffen.

In einer Zeit, in der physische Treffen der Mitglieder vorerst nicht möglich sind, wollen wir daher erstmals mit Video- und Telefonkonferenzen bis zum Ende der Ausgangsbeschränkungen starten. Die Bundesregierung hat heute mitgeteilt, dass bis Ende Juni keine Veranstaltungen in Österreich geben darf.

Wir werden bereits in nächster Zeit zu den ersten digitalen Pressegesprächen einladen. Für viele der Mitglieder ist diese Form der Kommunikation ohnehin längst journalistischer Alltag. Wenn Ihr Vorschläge für interessante Gesprächspartner habt, meldet Euch bitte bei uns.

Zur Information: das Büro der Auslandspresse ist weiter mit Dimitris Dimitrakoudis besetzt. Er ist als Geschäftsführer des Verbandes der Auslandspresse telefonisch und per Mail erreichbar.

Es sind zweifellos alles andere als einfache Zeiten. Die Recherchemöglichkeiten sind durch das vorläufige Ende der Mobilität äußert beschränkt. Die wirtschaftliche Situation in vielen Verlag ist sehr angespannt, und Arbeitsplätze sind in Gefahr. Hinzu kommt noch das neue Kommunikationsverhalten in der Politik, das eine unkontrollierte und unabhängige Recherche erschwert. Gerade in einer solchen diffizilen Periode ist der Austausch untereinander wichtig. In diesem Sinne freuen wir uns auf das erste digitale Zusammensein der Auslandspresse.

Mit bestem Gruß

Dr. Hans-Peter Siebenhaar

Präsident Verband der Auslandspresse, Wien