Verband der Auslandspresse in Wien

Pressegespräch mit Bundeskanzler Sebastian Kurz

Die Mitglieder des Verbandes der Auslandspresse sind herzlich eingeladen zum Pressegespräch mit Bundeskanzler Sebastian Kurz am Donnerstag, 18. Juni, um 19.00 Uhr. Das Pressegespräch wird in Form einer Videokonferenz auf Grund der Pandemie stattfinden. Die Dauer ist rund eine Stunde. Das Kanzler-Gespräch ist on records. Es wird aber auch einen Teil für Hintergrund geben. Unser geplantes Gespräch im Frühjahr im Kanzleramt musste damals wegen Covid-19 abgesagt werden.

Der Bundespressedienst wird den entsprechenden Zugang mit Code organisieren. 

Anmeldung für die Videokonferenz werden in der Geschäftsstelle der Auslandspresse sofort angenommen.

Sebastian Kurz ist am 27. August 1986 in Wien geboren. Sebastian Kurz ist seit 7. Januar 2020 zum zweiten Mal österreichischer Bundeskanzler. Erstmals hat Österreich eine Koalition zwischen ÖVP und Grüne. Mit 33 Jahren ist der gebürtige Wiener der jüngste Regierungschef in Europa. Kurz übernahm 2017 die ÖVP. Im Dezember 2017 wurde er erstmals Bundeskanzler in der Koalition mit der FPÖ. Durch die Ibiza-Affäre im Mai 2019 zerbrach die konservativ-rechtspopulistische Regierungsbündnis und eine Expertenregierung unter Kanzlerin Brigitte Bierlein führte Österreich bis zur Bildung einer neuen, gewählten Regierung. Vor 2014 bis 2017 war er Außenminister, von Ende 2013 bis Februar 2014 Minister für europäische und internationale Angelegenheiten. Von 2011 bis 2013 fungierte er als Staatssekretär im Innenministerium. Sein Abitur macht er im Gymnasium Erlgasse Wien. Nach dem Präsenzdienst zwischen 2004 und 2005 studierte er in Wien Rechtswissenschaften.