Verband der Auslandspresse in Wien

Einladung: Gespräch mit WKÖ-Präsident Dr. Harald Mahrer am 30. Jänner 2019

Die Mitglieder der Auslandspresse Wien sind herzlich eingeladen zum Pressegespräch mit WKÖ-Präsident Dr. Harald Mahrer zu Wirtschaftsaussichten in Österreich und Europa im Jahr 2019.

Die Themen des Gespräches sind:

  • Konjunkturaussichten in Österreich und Europa
  • Wunschplan der WKO für das Jahr 2019 an die österreichische Regierung
  • Europa-Wahlen und EU-Kommission sowie deren Bedeutung für österreichische Wirtschaft
  • Die Gefahr durch den aufkommenden Protektionismus
  • Die Folgen des Brexit für die heimischen Unternehmen
  • Bekämpfung des Fachkräftemangels

 

ZEIT : Mittwoch, 30. Jänner 2019, 9.00 Uhr

ORT : Wirtschaftskammer Österreich

Wiedner Hauptstraße 64, 1040 Wien, (U-Bahn U 1, Taubstummengasse).

 

Wir bitten um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung im Verbandssekretariat, Tel. 533 54 02,

Fax 532 96 54, e-mail : auslandspresse(at)aon.at , bis Montag, 28. Jänner 2019.

 

 


Veranstaltungsbilder

Biographie:

Harald Mahrer (45) war bis Dezember 2017 Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft,

davor war er seit 1. September 2014  Staatssekretär im Ressort. Der Absolvent der Wirtschaftsuniversität

Wien sammelte politische Erfahrung als Vorsitzender der Österreichischen Hochschülerschaft und schloss

danach sein Doktorat der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ab. Nach mehrjähriger Tätigkeit als Forschungsassistent startete er als Geschäftsführer die legend Consulting GmbH und leitete später

Österreichs führende PR-Agentur Pleon Publico und war über 15 Jahre als Förderer von Start-ups und als

Business Angel aktiv. Von 2011 bis 2015 war er Präsident der Julius Raab Stiftung und beschäftigte sich

intensiv mit unternehmerischer Verantwortung und der Freiheit des Bürgers sowie mit der Etablierung

einer neuen Gründerzeit in Österreich. Im Dezember 2017 wurde Mahrer Präsident des Wirtschaftsbundes

der ÖVP. Er ist seit 18. Mai 2018 Präsident der Österreichischen Wirtschaftskammer.