Verband der Auslandspresse in Wien

Einladung zum Lunch mit Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä, CEO der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)

Die Mitglieder des Verbandes der Auslandspresse in Wien werden eingeladen zum Lunch mit Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä, CEO der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).             

Das Gespräch findet on-records statt.

Themen sind:

  • Wettbewerb mit Auto und Flugzeug
  • Geschäftserwartung im Jahr 2017
  • Großprojekte (Brenner etc.)
  • Entwicklungen im Personennahverkehr
  • Situation im Güterverkehr
  • Erwartungen an die neue Bundesregierung und europäische Verkehrspolitik
  • Verkauf des Fernbusgeschäft "Hellö" an Flixbus

 

Nach einem Eingangsstatement steht CEO Andreas Matthä für Fragen zur Verfügung.

Dauer des Lunchtermins 1,5 Stunden.


ZEIT :   Dienstag, 20. Juni 2017, um 13.00 Uhr 

ORT  :   ÖBB-Konzernzentrale

              Am Hauptbahnhof

              1100 Wien

Wir bitten um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung im Verbandssekretariat, Tel. 533 54 02,

Fax 532 96 54, e-mail: auslandspresse(at)aon.at, bis Freitag, 16.6.2017. 

Bilder der Veranstaltung:

Copyright: ÖBB/Christian Zenger


Biographie:

Andreas Matthä, geb. 1962, trat 2016 die Nachfolge von Christian Kern (SPÖ), dem heutigen österreichischen Bundeskanzler, als Vorstandschef der ÖBB an. 461 Mio. Fahrgäste haben 2016 die Mobilitätsdienste der ÖBB in Anspruch genommen – davon 209 Mio. in Zügen des Nah- und Regionalverkehrs, 35 Mio. im Fernverkehr und 217 Mio. mit Bussen. Im vergangenen Jahr sank der Gewinn vor Steuern (EBT) der ÖBB auf 166 Millionen Euro (Vorjahr 193 Millionen).