Verband der Auslandspresse in Wien

Einladung: Unternehmensbesuch des Luftfahrttechnikkonzerns FACC am Donnerstag, 12. Oktober

Die Mitglieder des Verbands der Auslandspresse sind eingeladen zum Besuch des Aerospacekonzerns FACC am 12. Oktober nach Ried im Innkreis. Die Besichtigung und Gespräch mit CEO Robert Machtlinger ist für die Berichterstattung geeignet. Im Mittelpunkt des Gesprächs steht die Zukunft der Luftfahrtfahrtechnik, die Innovationsfähigkeit und der High-Tech-Standort Österreich mit der zuletzt von der Bundesregierung erhöhten Forschungsprämie. Die FACC erzielte im Sommer einen Forschungserfolg, nämlich die  Marktreife eines neuen Thermographieverfahrens zur Prüfung von Aerostructures nach zehn Jahren Entwicklungszeit. Die FACC wurde als erstes Unternehmen weltweit von Boeing zugelassen, dieses Verfahren in der Serienproduktion zu verwenden.

Nach einer Führung durch die Produktion diskutieren wir mit CEO Robert Machtlinger die Herausforderungen der Luftfahrtbranche. Die Insolvenz der Air Berlin wirft ein Licht darauf, wie hart der weltweite Wettbewerb am Himmel ist.  FACC exportiert 100 Prozent der hergestellten Produkte. Der börsennotierte Luftfahrttechnikkonzerns FACC ist langjähriger Partner von Konzern wie Boeing, Airbus und Bombardier. Er ist der Marktführer in Deutschland. Die Aktie der FACC hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Der Konzern ist mehrheitlich im chinesischen Besitz. Die Aviation Industry Corporation of China hält 55 Prozent der Anteil.

Programm:

09:00 Abfahrt in Wien (vor dem Burgtheater)

11:30 Eintreffen in Ried bei FACC

11:30 – 12:30 Werksführung

12:30 – 13:15 Lunch/Talk (Flying Buffet/Drinks)

13:15 – 14:00 Vortrag zur Forschungsförderung

14:00 – 15:30 Gespräch mit  CEO Robert Machtlinger on records

16.00 Rückfahrt nach Wien.

18.30 Ankunft in Wien.

 

Wir bitten um rechtzeitig und verbindliche Anmeldung im Sekretariat.
Tel. 533 54 02, Fax 532 96 54, e-mail : auslandspresse(at)aon.at

 

 


Über Robert Machtlinger

Robert Machtlinger ist CEO und COO der FACC.  Der 50-Jährige kommt aus dem oberösterreichischen St. Martin im Innkreis. Der gebürtige Designingenieur startete seine Karriere bei Fischer Ski. Bereits 1988 wechselte er zu FACC. 2011 zog er in den Vorstand ein. Seit Mai 2016 wurde er zum CEO ernennt. Er ist für Verkauf, Marketing und Qualität verantwortlich.

Firmenportrait

Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 706 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 3.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit.